Zivilschutz Winterthur und Umgebung hilft Zernez nach Lawinenwinter

Die Gemeinde Zernez in Graubünden ist besonders stark betroffen von den Lawinenniedergängen im letzten Winter. Die Zivilschutzorganisation (ZSO) Winterthur und Umgebung unterstützt daher Zernez während einer Woche Mitte Mai 2018 bei den Räumungs- und Instandstellungsarbeiten. Für die Gemeinde und betroffenen Bündner Bauern ist diese Arbeit existentiell, damit das Land so schnell wie möglich wieder genutzt werden kann. Die Schutzdienstleistenden aus Winterthur helfen mit die Landwirtschaftsflächen wieder instand zu stellen, zerstörte Waldstücke von umgeknickten Bäumen zu säubern oder massenhaft Geröll abzutragen. Diese Zusammenarbeit bringt beiden Seiten grossen Nutzen: Zernez profitiert von den professionell ausgeführten Instandstellungsarbeiten, die Angehörigen der ZSO Winterthur und Umgebung wiederum können ihr Handwerk unter Ernstfallbedingungen verfeinern.
h