Stellungnahme der Region Ost zum Gutachten Lärmgebührentarife der HSG

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat bei der Hochschule St. Gallen (HSG) ein Gutachten in Auftrag geben. Gegenstand ist das von der Flughafen Zürich AG beantragte neue Lärmgebührenmodell. Es soll unter anderem die offene Frage nach der Höhe von lenkungswirksamen Gebühren beantworten. Auch die Region Ost fordert eine Überarbeitung des Lärmgebührenmodells mit dem Ziel wirksame finanzielle Anreize zu schaffen, damit leisere Flugzeuge eingesetzt werden und möglichst keine Flüge während der Nachtsperrzeiten stattfinden. In Winterthur weiss man, wie wichtig die Nähe zum Flughafen für die Stadt ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass auch die Bedürfnisse der Bevölkerung nach Nachtruhe ernstgenommen werden. Die Region Ost ist der Meinung, dass sowohl Südstarts geradeaus über Mittag mehr Sicherheit und Kapazität und damit weniger Verspätungen am Abend schaffen als auch lenkungswirksame Gebühren ein geeignetes Mittel sein können.