Bewirtschaftung des Parkraums auf öffentlichem Grund – Start der Vernehmlassung

Aktuell läuft die Vernehmlassung zu Anpassungen bei den Winterthurer Parkgebühren. Zukünftig sollen alle Parkplätze auf öffentlichem Grund bewirtschaftet werden. Bereits vor Jahren hat die Winterthurer Politik beschlossen, die Mühen der Stadtbevölkerung mit Luftverschmutzung, Lärm und verstopften Strassen ernst zu nehmen und im Rahmen eines städtischen Gesamtverkehrskonzeptes dem ÖV und dem Velo- und Fussverkehr den Vorrang vor dem Auto zu geben. Aber auch den Interessen und Bedürfnissen der Anwohnenden und des Gewerbes soll Rechnung getragen werden. Der Stadtrat schlägt in der Vernehmlassungsvorlage nun vor, die teilweise seit über zehn Jahren nicht mehr angepassten Gebühren moderat anzuheben, so dass diese neu zwischen jenen von Zürich und Ostschweizer Städten zu liegen kommen. In näherer Zukunft soll die Bevölkerung zudem Parkkarten online bestellen oder Parkgebühren digital bezahlen können.