News

Departement Sicherheit und Umwelt | 24. Oktober 2017

Gelände für das neue Polizeigebäude übergeben

Im November 2016 hat die Winterthurer Stimmbevölkerung mit 61 Prozent deutlich Ja zum neuen Polizeigebäude gesagt. Mit einem kleinen Festakt wurde das Bauland nun offiziell von Stadtrat Josef Lisibach, Vorsteher des Departements Bau, an Stadträtin Barbara Günthard-Maier, Vorsteherin Departement Sicherheit und Umwelt, übergeben. Damit ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum neuen Polizeigebäude geschafft. Der Neubau ist nicht nur wichtig für die Sicherheit Winterthurs, sondern löst auch einen Stadtentwicklungsimpuls aus: Die polizeilichen Liegenschaften am Obertor können neu genutzt werden und auf dem Obermühlenareal wird ein neuer städtebaulicher Akzent gesetzt.

h
Departement Sicherheit und Umwelt | 19. September 2017

Der Gemeinderat stimmt der Leistungsvereinbarung für das Albanifest zu!

Vom Gemeinderat gut geheissen: Gute Zukunft für das traditionsreiche Winterthurer „Albanifest“: Die Zusammenarbeit zwischen dem privat organisierten Albanifest-Komitee und der Stadt Winterthur wird neu in einer „Leistungsvereinbarung“ geregelt. Diese hält die Finanzflüsse und deren Bedingungen fest; legt Grundlagen für ein künftiges Sicherheits-, Abfall- und Mobilitätskonzept und ist damit Grundlage für dessen langfristige Planungssicherheit – damit uns unser grösstes Altstadtfest Europas, unser „Fest der Vereine“ noch lange erhalten bleibt!

Winterthur | 15. September 2017

Allianz starkes Winterthur startet Wahlkampf 2018

«Mit bürgerlicher Mehrheit im Stadtrat erfolgreich in die Zukunft»

Am 15. September startet die Allianz starkes Winterthur den Wahlkampf. Besten Dank für die Unterstützung.

h
Departement Sicherheit und Umwelt | 06. September 2017

Update: Ausfälle Polizeikader – Organisationsentwicklung

Bereits seit zwei Jahren steht die Winterthurer Stadtpolizei im departementsintern angestossenen Organisationsentwicklungsprojekt "Roadmap 20". Ziel: Die Stapo bereits heute gut auf die künftigen Herausforderungen der urbanen Polizeiarbeit ausrichten - im Dienste der Winterthurer Bevölkerung! Die Ausfälle einzelner Stapo-Kader haben leider hereingeschlingert - hier ein aktueller Prozesseinblick auf Grund einer schriftlichen Anfrage aus dem Grossen Gemeinderat.

Region Ost | 24. August 2017

Wer trägt wie viel Fluglärm?

Der Bundesrat fällt zum SIL 2 einen grundsätzlich ausgewogenen Entscheid mit einer gewissen Opfersymmetrie. Ausgehend vom Ziel der Sicherheit, möchte er einerseits Südstarts geradeaus bei Bise und Nebel ermöglichen, andererseits schafft er die Voraussetzung dafür, dass ein Pistenausbau 28/32 grundsätzlich möglich ist. Aus Sicht von Behörden- und Fluglärmorganisationen im Norden, Osten und Westen vermag die Begründung mit der Sicherheit für einen Pistenausbau nicht zu überzeugen, und es ist fraglich, ob das Volk entsprechende milliardenschwere Ausbauten je annehmen wird. Die Region Ost befürchtet eine erweiterte Anwendung des Ostkonzepts, was die Lärmbelastung der Bevölkerung im Osten erhöht. Zudem sind die Organisationen im Norden, Osten und Westen enttäuscht, dass Südstarts geradeaus nicht als reguläres Flugverfahren ermöglicht werden. Diese haben nämlich gemäss Sicherheitsbericht 2013 die grösste Sicherheitswirkung. Südstarts geradeaus über Mittag von rund 30 Langstreckenflugzeugen, die heute sowieso bereits nach Süden starten und eine Linkskurve über dicht besiedeltes Gebiet machen, würden Entlastung in Spitzenzeiten bringen und dazu beitragen, Verspätungen zu reduzieren, das heisst die Lärmbelästigung in den heiklen Abend- und Nachtstunden zu senken.

Stadtpolizei | 25. Juli 2017

Geschäftsleitung Stapo wieder nahezu komplett

Nach den personellen Abgängen und krankheitsbedingten Ausfällen bei der Stadtpolizei Winterthur ist nun ein wichtiger Meilenstein erreicht: Vier vakante Schlüsselpositionen konnten neu besetzt werden. Nach der Ursachenanalyse im Rahmen des Organisationsentwicklungsprojektes "Roadmap20" und dem bewilligten Nachtragskredit von 661'000 Franken ist damit ein weiterer Schritt zur Bewältigung der herausfordernden Situation geschafft.

h
Departement Sicherheit und Umwelt | 18. Juli 2017

Leistungsvereinbarung für das Albanifest

Gute Zukunft für das traditionsreiche Winterthurer „Albanifest“: Die Zusammenarbeit zwischen dem privat organisierten Albanifest-Komitee und der Stadt Winterthur soll neu in einer „Leistungsvereinbarung“ geregelt werden. Diese hält die Finanzflüsse und deren Bedingungen fest; legt Grundlagen für ein künftiges Sicherheits-, Abfall- und Mobilitätskonzept und ist damit Grundlage für dessen langfristige Planungssicherheit – damit uns unser grösstes Altstadtfest Europas, unser „Fest der Vereine“ noch lange erhalten bleibt!

h
Interimsphase Stadtwerk | 05. Juli 2017

Jahres-Medienkonferenz Stadtwerk

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde Urs Buchs als Direktor ad interim des Stadtwerkes Winterthur eingesetzt. An der Jahresmedienkonferenz war Barbara Günthard-Maier voll des Lobes. Und auch Buchs sprach in den höchsten Tönen von seiner Chefin.

h
Stadtpolizei | 04. Juli 2017

Mehr Nachtleben in Winterthur

Neu dürfen Gastrobetriebe im Juli und August an einem guten Duzend Abenden auch draussen bis nach Mitternacht offen halten. Von dieser Regelung profitieren Gartenbeizen, die wegen ihrer geeigneten Lage keine Nachbarn stören. Der Stadtrat hat einem entsprechenden Versuch während dreier Jahre zugestimmt. Jedes Gesuch wird einzeln beurteilt. Die Altstadt ist von dieser Regelung ausgenommen.

h
Departement Sicherheit und Umwelt | 03. Juli 2017

Nachtragskredit für die Stadtpolizei

Der Grosse Gemeinderat hat für das laufende Jahr einen Nachtragskredit von 661 000 Franken für die Stadtpolizei bewilligt. Der Betrag ist notwendig, um den Betrieb nach verschiedenen Personalausfällen aufrechtzuerhalten.

Stadtwerk | 29. Juni 2017

Interimsphase bei Stadtwerk erfolgreich abgeschlossen

Sie habe die Situation bei Stadtwerk stabilisieren können, meint Stadträtin Barbara Günthard-Maier an der Jahresmedienkonferenz 2016 von Stadtwerk. Das Vertrauen scheine in weiten Kreisen der Politik zurück gewonnen.

Schutz und Intervention Winterthur | 01. Juni 2017

Massgeschneidertes Tanklöschfahrzeug

Schutz und Intervention Winterthur hat für die hiesige Feuerwehr ein neues Tanklöschfahrzeug angeschafft. Dank einer «Reduktion aufs Minimum»-Denkweise war das Feuerwehrauto nicht nur kostengünstig, sondern ist auch optimal aufs urbane Gelände abgestimmt.

h
Stadtwerk Winterthur | 01. Juni 2017

Interview zum Stadtwerk

Mein Interview mit dem Landboten zum aktuellen Stand der Dinge.

h
Medienkonferenz im Superblock | 12. April 2017

100 Tage Brückenbauer

Seit dem 1. Januar 2017 hat die Stadtpolizei Winterthur einen vollamtlichen, polizeilichen Brückenbauer: Der 45-jährige Jan Kurt kennt als ehemaliger Quartierpolizist die Probleme und Anliegen von Personen mit Migrationshintergrund sowie mögliche Konfliktpotentiale. Er baut nun die Fachstelle Brückenbauer - interkulturelle Angelegenheiten auf und berichtete an der Medienorientierung vom 12. April 2017 über seine ersten Arbeitsmonate.

Departement Sicherheit und Umwelt | 29. März 2017

Stadtpolizei:

Die Stadtpolizei konnte ein klares „JA“ zum neuen Polizeigebäude erleben: Am 27. November 2016 haben sich 61 Prozent der Winterthurer Stimmberechtigten für das neue Polizeigebäude ausgesprochen. Dieser Neubau ermöglicht es, dass die Stadtpolizistinnen und Stadtpolizisten endlich auch unter anständigen Arbeitsbedingungen arbeiten können, ihr Ausrückort an einer guten Verkehrsachse liegt, und: Wir können einen neuen städtebaulichen Impuls setzen, da die frei werdenden Liegenschaften am Obertor neu genutzt werden können!

Departement Sicherheit und Umwelt | 28. März 2017

Stadtwerk:

Die Arbeit mit Stadtwerk bereitet mir ausgesprochene Freude. Die Geschäftsleitung ist mit hervorragenden Fachleuten bestückt, die zupacken und führen. Das DSU und Stadtwerk haben im letzten halben Jahr mit Stadtwerk-Anträgen grosse Teile der Stadtratssitzungen in Anspruch genommen. Wir haben gemeinsam „aufgeräumt“, aufgeholt und vorgearbeitet.

Departement Sicherheit und Umwelt | 27. März 2017

Umwelt- und Gesundheitsschutz (UGS):

Neben der täglichen Vollzugsarbeit und den politischen Arbeiten – beispielsweise die Berichterstattung zur Erreichung von Umwelt-, Energie- und Gesundheitszielen – hat der Stadtrat auf Antrag des DSU auch die Leitung UGS neu besetzt. Nachdem die frühere Bereichsleiterin, Katrin Bernath, als Schaffhauser Stadträtin gewählt wurde, leitet heute Josef Hunkeler das UGS. Er ist ein hervorragender Fachmann, der durch seine langjährige Tätigkeit im Bereich Umwelt- und Gesundheitsschutz der Stadt Winterthur bestens mit den Anforderungen vertraut ist.

News Stadt Winterthur | 03. November 2016

Update zum neuen Polizeigebäude (POM)

Das neue Polizeigebäude hat im Gemeinderat eine grosse Zustimmung gefunden. Allen ist klar: Wenn wir die CHF 80 Millionen jetzt ins neue Polizeigebäude investieren, investieren wir in Winterthurs Zukunft. Denn: Dank dieser Investition können wir das Obertor für eine Weiterentwicklung frei spielen, im Obermühleareal einen spannenden städtebaulichen Akzent setzen, und dank anständiger Arbeitsbedingungen auch für unsere Polizistinnen und Polizisten, der guten Verkehrsanbindung und den sauber getrennten Kundenströmen bleiben die Sicherheitsdienstleistungen auch in Zukunft gut. Die Abstimmung ist am 27.November 2017 – vielen Dank für die Unterstützung auch an der Urne!

News Stadt Winterthur | 22. April 2016

POM – Polizei an die Obermühlestrasse!

Die Polizeiautos kommen immer schlechter aus dem gut bevölkerten Obertor raus, die Strassen rund herum sind verstopft, die Nachbar werden „belärmt“: Der aktuelle Standort der Stadtpolizei ist gänzlich ungeeignet, die Arbeitsplatzbedingungen für städtische Mitarbeitende unwürdig. Zudem widersprechen sie gesetzlichen Vorgaben. Es braucht jetzt einen Befreiungsschlag: Ein neues Polizeigebäude an geeigneter Lage, ein „rechtes“, doch bescheidenes Gebäude, gut erreichbar und alles an einem Ort.

News Stadt Winterthur | 01. April 2016

Leicht gemacht: Ein neues Bewilligungstool der Stadtpolizei

Seit April 2016 hat die Stadtpolizei ein neues Tool aufgeschaltet, mit dem sich Bewilligungsanträge für eine Standaktion, einen Anlass oder ein Fest ganz einfach erstellen lassen. Zudem hat jeder jederzeit den Überblick, was wann wo stattfindet und welche Plätze noch frei sind. Diese Transparenz kommt auch den Anwohnenden zu Gute, die so jederzeit wissen, wann die „Festhütte“ Winterthur auch mal still ist.

News Stadt Winterthur | 01. März 2016

Die Stadtpolizei Winterthur geniesst ein hohes Vertrauen in der Winterthurer Bevölkerung

Die Winterthurer Bevölkerung vertraut der Stadtpolizei Winterthur in hohem Mass und beurteilt deren Arbeit als sehr gut. Dies zeigt die gestern veröffentlichte Studie zu Kriminalität und Opfererfahrungen der Schweizer Bevölkerung «Swiss Crime Survey 2015».

News Stadt Winterthur | 19. Februar 2016

Erfolgreiche Bilanz: „Ein Gesicht“ für alle Anliegen aus der Kultur- und Gastroszene bewährt sich

Hans Wüest ist seit gut einem Jahr der „Kultur- und Gastromanger“ der Stadtpolizei Winterthur. Als Ansprechperson für alle Kultur- und Gastrobetriebe koordiniert und begleitet er Anliegen, die diese beispielsweise in Bezug auf Bewilligungen oder Verlängerungen von Schliessstunden haben. Bei seinen Ansprechpartnern findet er bestens Anklang.

h
News Stadt Winterthur | 30. September 2014

Regierungsrat Fehr besucht die Winterthurer Stadtpolizei

„Die Kantonspolizei Zürich und die Stadtpolizei Winterthur arbeiten ausgezeichnet zusammen", meinten Regierungsrat Mario Fehr und Stadträtin Barbara Günthard-Maier bei einem Arbeitsbesuch des Regierungsrats in Winterthur.
Dieser liess sich die beiden örtlichen Posten der Kantonspolizei zeigen und bekam vor Ort einen Einblick in die Arbeit der Stadtpolizei Winterthur.

News Stadt Winterthur | 27. September 2014

Kostensparende Stadtpolizei

Gemäss Angaben in der Lokalzeitung „Landbote" bewegt einzelne Parlamentarier/-innen die Frage, ob die Sicherheitsarbeit in der Stadt Winterthur mit einer Kantonalisierung der Stadtpolizei Winterthur günstiger kommen könnte. Die zuständige Winterthurer Stadträtin Barbara Günthard-Maier winkt ab.

News Stadt Winterthur | 16. September 2014

Freiraum-Gesprächsserie vorerst abgeschlossen

Im Nachgang zu den Demonstrationsereignissen im letzten Herbst hat der Stadtrat das Gespräch mit Jugendlichen und Vertretern aus der Kultur- und Gastroszene gesucht, um zu hören, welche Anliegen bezüglich „Freiräumen" konkret bestehen. Daraus leitet er erste konkrete Projekte ab. Die Gespräche verliefen in einer konstruktiven Atmosphäre.

News Stadt Winterthur | 27. August 2014

Projektierungskredit für das neue Polizeigebäude

Der Stadtrat hat am 27.8.2014 einen Projektierungskredit für das neue Polizeigebäude verabschiedet. Damit kann die Planung vertieft und die Weiterarbeit vorangetrieben werden, was Zeit und damit Geld spart.

News Stadt Winterthur | 20. August 2014

Stadtrat verabschiedet Massnahmenplan Energie

Mehr energetische Sanierungen, mehr Fernwärme, optimierte Fahrzeugflotte bei Stadtbus: Der Stadtrat verabschiedet den Massnahmenplan Energie der Stadt Winterthur. Ziel: Die Weiterentwicklung in Richtung "2000-Watt/1-t.-CO2"-Gesellschaft.

Stadtkirche Winterthur | 10. Juli 2014

Rede zur Vereidigungsfeier der Stadtpolizei

Die Rede von Barbarra Günthard-Maier anlässlich der Vereidigungsfeier der Stadtpolizei Winterthur in der Stadtkirche Winterthur.

h
Medienmitteilung Bezirksrat Winterthur | 03. Juli 2014

Abweisung der Beschwerde zur Taxiverordnung

In der Abstimmung vom 9. Juni 2013 haben die Stimmberechtigten der Stadt Winterthur die revidierte Taxiverordnung angenommen. Dagegen haben zwei Taxiunternehmen beim Bezirksrat Winterthur Beschwerden eingereicht. Der Bezirksrat Winterthur hat die vorliegenden Beschwerden abgewiesen.

News Stadt Winterthur | 18. Juni 2014

Feuerwehr und Zivilschutz sollen zusammenwachsen

Die Feuerwehr und der Zivilschutz der Stadt Winterthur sollen ein modernes Kompetenzzentrum für Schutz und Rettung werden. Dies beantragt der Stadtrat dem Grossen Gemeinderat in seiner Antwort auf ein entsprechendes Postulat.
Gestützt auf eine Machbarkeitsstudie kommt der Stadtrat zum Schluss, dass eine Fusion von Feuerwehr und Zivilschutz in Winterthur gegenüber der heutigen Struktur mit zwei getrennten Organisationseinheiten klare Vorteile bietet. Eine solche Reorganisation trägt auch der neuen Strategie zum Bevölkerungsschutz und Zivilschutz Rechnung, die der Bundesrat für die Zeit nach 2015 festlegt. Die Vorzüge einer Verschmelzung von Feuerwehr und Zivilschutz in der Stadt Winterthur erläutert der Stadtrat in seiner Stellungnahme zu einem entsprechenden Postulat, das der Grosse Gemeinderat am 24. Juni 2013 überwiesen hat.

Feuerwehrgebäude | 14. Juni 2014

Wahlfest mit FDP-Stadtratskollegen Stefan Fritschi

Nach dem Weiterlesen-Link finden Sie die Ansprache von Barbara Günthard-Maier am gemeinsamen Wahlfest mit Stadtrat Stefan Fritschi.

Stadthaus | 26. Mai 2014

Fackeln der Hoffnung

Winterthurer Polizist/-innen und Vertreter/-innen der Brühlgutstiftung rennen eine Etappe in Richtung Bern zu den "National Summer Games". Über den Weiterlesen-Link geht es zur Rede zum Etappenstart von Frau Günthard.

h
Landbote | 27. Februar 2014

Departementsverteilung

Die Aufgaben sind verteilt. Der neu gewählte Stadtrat Josef Lisibach (SVP) übernimmt im Mai das Baudepartement.

News Stadt Winterthur | 25. Februar 2014

Nachhaltigkeitsbericht zeigt positive Trends bei Umwelt und gesellschaftlicher Entwicklung

Im wirtschaftlichen Bereich allerdings gibt es in Winterthur Handlungsbedarf. Dies zeigt der Nachhaltigkeitsbericht der Stadt Winterthur, der am 25.2.2014 von der Stadt veröffentlicht wurde.

24. Februar 2014

Umsetzungsvorlage einstimmig angenommen

Die Winterthurer Stadtpolizei kann ihren Korpsbestand bis ins Jahr 2016 auf 217 Polizist/innen erhöhen. Der Grosse Gemeinderat hat die Umsetzungsvorlage für den Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Mehr Sicherheit für die Grossstadt Winterthur» am 24.2.2014 einstimmig angenommen.

Diverse | 10. Februar 2014

Medienspiegel bis zur Wahl

Gesammelte Inhalte bis zu meiner Wiederwahl 2014