Das Departement

Als Winterthurer Stadträtin präge ich den Rahmen mit, innerhalb dessen sich Winterthur entwickeln kann. Die folgenden Bereiche gehören zum Departement Sicherheit und Umwelt:

Auftaktfest
Auftaktfest Schutz und Intervention Winterthur vom 25.06.2015

Ich hatte schon einige politische Vorgesetzte, Barbara Günthard-Maier war aber die beste.

Urs Buchs an der Medienkonferenz von stadtwerk
Urs Buchs, interimistischer Direktor stadtwerk Winterthur
Urs Buchs, interimistischer Direktor stadtwerk Winterthur

In den letzten vier Jahren haben wir in meinem Departement alle Bereiche, inklusive Stadtwerk, organisatorisch professionell weiter entwickelt. Denn wir wollen, dass unsere traditionell qualitativ hochstehenden Dienstleistungen auch den Ansprüchen des Winterthurs der Zukunft genügen – von den Sicherheitsdienstleistungen der Stadtpolizei und Schutz und Intervention (ehemals Feuerwehr und Zivilschutz), über die Juristischen des Stadtrichteramtes zur Versorgung von Stadtwerk bis zu den bürgernahen Dienstleistungen des Melde- und Zivilstandswesens und dem Beitrag an einen nachhaltigen Ressourceneinsatz von Umwelt- und Gesundheitsschutz

Bei meiner täglichen Arbeit ist es mir ein zentrales Anliegen, bewährte Werte in die Zukunft zu führen. Zum Beispiel mit dem neuen Polizeigebäude. Dieses stärkt Winterthur als sicherste Grossstadt der Schweiz und gibt der engagierten Zivilgesellschaft neuen Freiraum. Mit dem polizeilichen „Kultur- und Gastromanager“, der die Winterthurer Tradition der kurzen Wege in eine neue Szene führt. Mit dem polizeilichen „Brückenbauer“, der eine Vertrauensbasis auch zu anderen Kulturen schafft. Oder mit der Leistungsvereinbarung für das „Albanifäscht“, welche diesem Fest auch für die Zukunft einen verlässlichen Rahmen gibt.

Aktuelles aus dem Departement

Winterthur | 21. März 2019

Bewirtschaftung des Parkraums auf öffentlichem Grund – Start der Vernehmlassung

Aktuell läuft die Vernehmlassung zu Anpassungen bei den Winterthurer Parkgebühren. Zukünftig sollen alle Parkplätze auf öffentlichem Grund bewirtschaftet werden. Bereits vor Jahren hat die Winterthurer Politik beschlossen, die Mühen der Stadtbevölkerung mit Luftverschmutzung, Lärm und verstopften Strassen ernst zu nehmen und im Rahmen eines städtischen... weiterlesen

Umwelt- und Gesundheitsdepartement | 01. März 2019

Alle Verkehrsthemen neu beim Tiefbauamt gebündelt

Auf Anfang März 2019 wurden die Verkehrsthemen, die früher sowohl das Tiefbauamt als auch die Stadtpolizei behandelten, im Tiefbauamt vereint. Das Tiefbauamt ist somit neu für alle Verkehrsaspekte wie Verkehrsplanung, Verkehrstechnik und Verkehrssteuerung verantwortlich. Komplettiert wird dieser Aufgabenbereich mit der bisherigen Verantwortung für den Bau, den... weiterlesen

Umwelt- und Gesundheitsschutz | 21. Januar 2019

Zwischenstand und Massnahmen: Klimaziele der Stadt Winterthur

Alle vier Jahre legt der Gesamtstadtrat dem Grossen Gemeinderat den Monitoring- und Controllingbericht zum städtischen Energiekonzept 2050 vor. Darin zeigt er auf, wo sich die Stadt auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft befindet, informiert über den Stand und Erfolg der Massnahmenumsetzung und den zusätzlichen Handlungsbedarf. Am 21. Januar 2019 hat der... weiterlesen

Verein Region Ost | 10. Januar 2019

Fluglärmorganisation Region Ost erhält Verstärkung

Die Gemeinden und Städte am Bodensee sowie in den Kantonen St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden sind dem Verein Region Ost beigetreten, der sich für eine faire Verteilung des Fluglärms und eine für die Bevölkerung akzeptable Entwicklung des Flughafens Zürich einsetzt. Als Präsidentin der Region Ost und Städträtin von Winterthur freue ich mich über diese... weiterlesen

Region Ost | 06. November 2018

Stellungnahme der Region Ost zum Gutachten Lärmgebührentarife der HSG

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat bei der Hochschule St. Gallen (HSG) ein Gutachten in Auftrag geben. Gegenstand ist das von der Flughafen Zürich AG beantragte neue Lärmgebührenmodell. Es soll unter anderem die offene Frage nach der Höhe von lenkungswirksamen Gebühren beantworten. Auch die Region Ost fordert eine Überarbeitung des Lärmgebührenmodells... weiterlesen

Stadtrat Winterthur | 26. September 2018

Neues Legislaturprogramm 2018-2022 verabschiedet

Der Winterthurer Stadtrat hat das Legislaturprogramm mit den Langfristzielen und Schwerpunkten für die laufende Legislatur 2018-2022 verabschiedet. Insgesamt wurden sieben Handlungsfelder festgelegt und 74 Massnahmen beschlossen. Damit können die zentralen Herausforderungen der kommenden Jahre gemeistert werden - damit Winterthur auch in Zukunft sicher,... weiterlesen

h
House of Winterthur | 25. September 2018

Neue Marke Winterthur: Ein W mit Herz

Herzblut und Leidenschaft - das ist die neue Marke für Stadt und Region Winterthur! Sie steht für Pioniergeist, Inspiration, persönlich und weltoffen - und wird durch ein rotes W-Herz-Logo visualisiert.
Als Vertreterin der Stadt, koordiniert durch House of Winterthur, durfte ich seit 2017 in einer breit abgestützten Arbeitsgruppe intensiv am Markenprozess... weiterlesen

h
Departement Sicherheit und Umwelt | 21. September 2018

Tanz-Dich-Frei-Demonstration: 5 Jahre danach

Heute, am 21. September 2018, jähren sich die Ausschreitungen um die unbewilligte Tanzdemo in der Stadt Winterthur zum fünften Mal. Ein Ereignis, das schockierte und nicht vergessen ist.
Was ist seither geschehen?
Rückblickend haben wir alles daran gesetzt, das Bestmögliche aus den bedauerlichen Ereignissen zu machen. Statt nur auf Repression zu... weiterlesen

Umwelt- und Gesundheitsschutz | 18. September 2018

„Stadtgmües“ – wills da wachst

"Stadtgmües" ist die vom Bundesamt für Energie unterstützte Ernährungskampagne des Umwelt- und Gesundheitsschutzes Winterthur. Sie zeigt mit einfachen Tipps, wie wir beispielsweise umweltfreundlich kochen oder einkaufen können - ohne auf Genuss verzichten zu müssen. Das Besondere ist, dass die Kampagne zusammen mit der Bevölkerung entwickelt wurde. In diesem... weiterlesen

h
Region Ost | 04. September 2018

Region Ost fordert massvolle, demokratisch legitimierte Entwicklung des Flugverkehrs

Der Platz für einen wachsenden Flugverkehr wird knapp, nicht nur am Flughafen Zürich. Die Region Ost vertritt die 75 Gemeinden im Osten des Flughafens Zürich. Sie fordert als Grundlage für den Konzeptteil zum Sachplan Infrastruktur Luftfahrt (SIL) eine angepasste Wachstumsprognose, zur Weiterentwicklung der Flughäfen die Berücksichtigung der vorhandenen... weiterlesen