Das Departement

Ich liebe Winterthur – der Geheimtipp nischiger Urbanität. Inmitten von sieben bewaldeten Hügeln, direkt beim Flughafen. Die dörfliche Grossstadt verbindet Tradition mit Innovation. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind extrem engagiert.

Als Winterthurer Stadträtin präge ich den Rahmen mit, innerhalb dessen sich Winterthur entwickeln kann. Die folgenden Bereiche gehören zum Departement Sicherheit und Umwelt:

Auftaktfest
Auftaktfest Schutz und Intervention Winterthur vom 25.06.2015

Ich hatte schon einige politische Vorgesetzte, Barbara Günthard-Maier war aber die beste.

Urs Buchs an der Medienkonferenz von stadtwerk
Urs Buchs, interimistischer Direktor stadtwerk Winterthur
Urs Buchs, interimistischer Direktor stadtwerk Winterthur

In den letzten vier Jahren haben wir in meinem Departement alle Bereiche, inklusive Stadtwerk, organisatorisch professionell weiter entwickelt. Denn wir wollen, dass unsere traditionell qualitativ hochstehenden Dienstleistungen auch den Ansprüchen des Winterthurs der Zukunft genügen – von den Sicherheitsdienstleistungen der Stadtpolizei und Schutz und Intervention (ehemals Feuerwehr und Zivilschutz), über die Juristischen des Stadtrichteramtes zur Versorgung von Stadtwerk bis zu den bürgernahen Dienstleistungen des Melde- und Zivilstandswesens und dem Beitrag an einen nachhaltigen Ressourceneinsatz von Umwelt- und Gesundheitsschutz

Bei meiner täglichen Arbeit ist es mir ein zentrales Anliegen, bewährte Werte in die Zukunft zu führen. Zum Beispiel mit dem neuen Polizeigebäude. Dieses stärkt Winterthur als sicherste Grossstadt der Schweiz und gibt der engagierten Zivilgesellschaft neuen Freiraum. Mit dem polizeilichen „Kultur- und Gastromanager“, der die Winterthurer Tradition der kurzen Wege in eine neue Szene führt. Mit dem polizeilichen „Brückenbauer“, der eine Vertrauensbasis auch zu anderen Kulturen schafft. Oder mit der Leistungsvereinbarung für das „Albanifäscht“, welche diesem Fest auch für die Zukunft einen verlässlichen Rahmen gibt.

Aktuelles aus dem Departement

Winterthur | 01. Oktober 2020

Günthard als Stadträtin: Rückblick des Landboten

Bewegt, Kommunikatorin, eine, die hinsteht und damit auch polarisiert: So bewerten Landbote und Lokalpolitiker/-innen Günthards achtjährige Amtszeit

h
21. September 2020

Pass auf im Winter – trag Dir Sorge und mach Dich sichtbar!

Pünktlich auf die dunklere Jahreszeit lancieren der Winterthurer Velofrühling und Stadträtin Barbara Günthard-Maier die Kampagne „Stadtweste“, die dazu anregt, sich jetzt besonders gut sichtbar zu machen, um Velounfälle möglichst zu vermeiden.

h
Winterhtur | 15. September 2020

Klimaschutz: Massnahmenplan Klima/Energie wird zum Impulsprogramm für Winterthur

Die Arbeiten für die Überarbeitung des Massnahmenplans Klima/Energie hin zum Klima-Ziel „Netto Null Tonnen CO-2 bis 2050“ laufen auf Hochtouren. Hier sind wir auch im Direktaustausch mit Vertreter/-innen von Winterthurer KMUs und nehmen deren Inputs auf – weil wir wissen, dass sie mit ihren technologischen Innovationen viel dazu beitragen können, die... weiterlesen

h
Winterthur | 15. September 2020

Erstmals Leistungsvereinbarungen für Dorfeten und Fasnacht

Die Zukunft dieser traditionellen Winterthurer Stadtfeste ist gesichert, Dorfeten und Fasnacht können künftig auf verlässlicher Basis planen: Die Leistungsvereinbarungen zwischen der Stadt Winterthur und Dorfeten sowie Fasnacht legen fest, welche Leistungen und Gegenleistungen die Veranstalter beziehungsweise die Stadt erbringen. Sie sind aus der bereits... weiterlesen

h
Stadthaus | 10. September 2020

Katrin Cometta (GP) übernimmt DSU

Die neu gewählte Stadträtin übernimmt das durch den Rücktritt von Barbara Günthard-Maier frei gewordene Departement Sicherheit und Umwelt und tritt ihr Amt am 12. Oktober 2020 offiziell an. Alle übrigen Stadträt/-innen bleiben in ihren Departementen. Ich wünsche Katrin Cometta viel Erfolg mit dem DSU und allen Stadträt/-innen weiterhin gutes Gelingen!

h
Winterthur | 09. September 2020

Schrittweise: Slowtown Winterthur – Fussgängertempo für Velos in der Fussgängerzone

Gegenseitige Rücksichtnahme – die Winterthurer Stadtpolizei Winterthur lanciert auf meinen Auftrag hin gemeinsam mit VCS, TCS, Fussverkehr Schweiz und Pro Velo eine Sensibilisierungskampagne. Die Kampagne fokussiert auf die Fussgängerzone in der Winterthurer Altstadt und will die gegenseitige Rücksichtnahme fördern. im Schritttempo Velo gefahren wird,... weiterlesen

h
22. August 2020

Wir alle gemeinsam machen Klimaschutz!

Sensibilisieren, motivieren, zeigen, bedanken: Ende August und während des ganzen Septembers 2020 zeigen Winterthurer/-innen, wie sie Klimapolitik aktiv leben (sie betreiben eine Recyclingstation, bauen Elektro-Kehrichtautos, pflanzen „bio“, machen Ferien in der Schweiz, fahren Velo) und wie wir alle noch mehr fürs Klima tun können (und nehmen also an einer... weiterlesen

h
Winterthur | 20. August 2020

Bau des Polizeigebäudes schreitet planmässig voran

Die Gebäudeübergabe an die Stadtpolizei findet voraussichtlich Ende Mai 2022 statt, der Bezug im Herbst desselben Jahres. Kosten, Qualität und Terminplan sind bis dato im Griff. Der Fortschritt der Bauarbeiten kann über den untenstehenden Link laufend verfolgt werden.

h
altes Stadthaus | 20. August 2020

Abschiedsanlass für zurücktretende Stadträtin Barbara Günthard-Maier

Im Winterthurer Stadthaus haben rund 250 geladene Gäste gemeinsam noch einmal mit mir auf meine acht Jahre als Winterthurer Stadträtin zurückgeschaut, meine Arbeit gewürdigt, episodisch von gemeinsamen Erlebnissen erzählt und Abschied genommen. So Stadtpräsident Michael Künzle (CVP); aus interner Sicht der langjährigste Bereichsleiter im DSU,... weiterlesen

h
Grosser Gemeinderat | 17. Juli 2020

Vorstösse Klimadebatte: Grosser Gemeinderat gibt vor einem Jahr wertvolle Impulse

Mehr Abwärme aus der KVA für einen ganzen Häuserblock, 100 neue Fotovoltaik-Anlagen auf städtischen Dächern, mehr nachhaltige Fahrzeuge der Stadt Winterthur: Die gemeinderätlichen Anregungen geben der bereits laufenden Klimapolitik der Stadt Winterthur zusätzlich Rückenwind. Die Nagelprobe für die künftige Winterthurer Klima- und Energiepolitik steht an,... weiterlesen

h