Das Departement

Als Winterthurer Stadträtin präge ich den Rahmen mit, innerhalb dessen sich Winterthur entwickeln kann. Die folgenden Bereiche gehören zum Departement Sicherheit und Umwelt:

Auftaktfest
Auftaktfest Schutz und Intervention Winterthur vom 25.06.2015

Ich hatte schon einige politische Vorgesetzte, Barbara Günthard-Maier war aber die beste.

Urs Buchs an der Medienkonferenz von stadtwerk
Urs Buchs, interimistischer Direktor stadtwerk Winterthur
Urs Buchs, interimistischer Direktor stadtwerk Winterthur

In den letzten vier Jahren haben wir in meinem Departement alle Bereiche, inklusive Stadtwerk, organisatorisch professionell weiter entwickelt. Denn wir wollen, dass unsere traditionell qualitativ hochstehenden Dienstleistungen auch den Ansprüchen des Winterthurs der Zukunft genügen – von den Sicherheitsdienstleistungen der Stadtpolizei und Schutz und Intervention (ehemals Feuerwehr und Zivilschutz), über die Juristischen des Stadtrichteramtes zur Versorgung von Stadtwerk bis zu den bürgernahen Dienstleistungen des Melde- und Zivilstandswesens und dem Beitrag an einen nachhaltigen Ressourceneinsatz von Umwelt- und Gesundheitsschutz

Bei meiner täglichen Arbeit ist es mir ein zentrales Anliegen, bewährte Werte in die Zukunft zu führen. Zum Beispiel mit dem neuen Polizeigebäude. Dieses stärkt Winterthur als sicherste Grossstadt der Schweiz und gibt der engagierten Zivilgesellschaft neuen Freiraum. Mit dem polizeilichen „Kultur- und Gastromanager“, der die Winterthurer Tradition der kurzen Wege in eine neue Szene führt. Mit dem polizeilichen „Brückenbauer“, der eine Vertrauensbasis auch zu anderen Kulturen schafft. Oder mit der Leistungsvereinbarung für das „Albanifäscht“, welche diesem Fest auch für die Zukunft einen verlässlichen Rahmen gibt.

Aktuelles aus dem Departement

Winterthur | 24. März 2020

Winterthurerinnen und Winterthurer fühlen sich sicher und sind mit der Arbeit der Stadtpolizei zufrieden

Die Stadtpolizei der Stadt Winterthur hat 2019 in Zusammenarbeit mit der ZHAW School of Management and Law die Bevölkerung zum subjektiven Sicherheitsempfinden und zur Arbeit der Stadtpolizei Winterthur befragt. Die Evaluation liegt nun in Form einer Studie vor. Die Bevölkerung beurteilt ihr Sicherheitsempfinden als insgesamt hoch und ist mit der Arbeit der... weiterlesen

h
16. März 2020

Stadtführungsstab arbeitet mit Hochdruck für die Bevölkerung von Winterthur

Es sind anspruchsvolle Zeiten. Seit einigen Wochen hat uns das Corona-Virus voll im Griff. Der Bundesrat hat am 16. März 2020 gemäss dem 2013 revidierten Epidemiengesetz die «ausserordentliche Lage» beschlossen. Die Stadt Winterthur ist dank seinem Stadtführungsstab (SFW) gut vorbereitet auf eine solche Situation. Dieser sorgt beispielsweise dafür, dass die... weiterlesen

h
Winterthur | 07. Januar 2020

«Netto-Null bis 2050»: Informiert, koordiniert und ressourcenorientiert zum Ziel

Im Juli 2019 hat der Grosse Gemeinderat die Motion «Netto Null Tonnen CO2 bis 2050» an den Stadtrat überwiesen. Weil der Stadtrat im Rahmen des Projekts «Weiterführung Energiekonzept 2050» bereits mit Hochdruck an einer Entscheidungsgrundlage arbeitet, beantragt er eine Fristerstreckung und bündelt so die Ressourcen, um schneller und verbindlicher wirksame... weiterlesen

h
Winterthur | 06. Januar 2020

Neue Uniform für die Stadtpolizei Winterthur

Die Stadtpolizei ist mit einer neuen Uniform ins neue Jahrzehnt gestartet. Es handelt sich um eine korpsübergreifende Erneuerung der Polizeiuniformen (Projekt «KEP»), die unter der Co-Projektleitung der Kantonspolizeien Zürich und Bern zusammen mit zwölf kantonalen Polizeikorps, mehreren Stadtpolizeien und der SBB-Transportpolizei entwickelt wurde. Dies mit... weiterlesen

h
26. November 2019

Bewirtschaftung des Parkraums auf öffentlichem Grund – Stadtrat überweist Vorlage ans Parlament

Winterthur wächst und damit wächst auch das Verkehrsaufkommen in der Stadt. Die Vorlage zur Parkplatzbewirtschaftung ist ein wichtiger Meilenstein zur Erreichung der Ziele des städtischen Gesamtverkehrskonzepts und stellt langfristig ein gut funktionierendes, umweltfreundliches Verkehrsnetz sicher. Der Stadtrat hat die im März 2019 gestartete Vernehmlassung zur... weiterlesen

h
06. November 2019

Tiefere Gebühren für saisonale Stände

Am 6. November 2019 hat der Stadtrat beschlossen, die Gebühren für die Benutzung des öffentlichen Grundes im Bereich Altstadt für saisonale Stände zu senken und jenen von Zürich anzugleichen. Damit bezahlen beispielsweise Marroni-Stände ab dem 1. Januar 2020 nur noch 900 anstelle der 1'125 Franken pro Monat. Der Stadtrat hat damit auf die Interpellation... weiterlesen

h
01. November 2019

Neue Zusammensetzung des Stadtrats

Seit dem 1. November 2019 arbeiten wir in einer neuen Zusammensetzung. Kaspar Bopp (SP) ergänzt unser Team und übernimmt das Departement Finanzen der Stadt Winterthur. Herzlich Willkommen!

h
31. Oktober 2019

Eine neue Leiterin für das Stadtrichteramt

Die Juristin Sylvia Huber wurde zur neuen Leiterin des Stadtrichteramtes Winterthur gewählt, das administrativ dem Departement Sicherheit und Umwelt unterstellt ist. Sie tritt ihre Stelle per 1. März 2020 an. Zu den Aufgaben des Stadtrichteramtes gehören die Verfolgung und Beurteilung von grösseren Ordnungsbussen oder von Verstössen gegen gesetzliche... weiterlesen

h
Winterthur / Grundsteinlegung | 02. September 2019

Der Grundstein für das POM ist gelegt

Ein riesiges Loch klafft an der Obermühlestrasse, die Aushubarbeiten sind abgeschlossen. Grund für die beiden Stadträtinnen Barbara Günthard-Maier und Christa Meier, den Grundstein des nachhaltigen Polizeigebäudes in Form einer Zeitkapsel zu legen und diesen symbolträchtigen Moment mit Politikerinnen und Politikern, Planenden, dem Polizeikader und... weiterlesen

h
Winterthur | 19. Juli 2019

Fördergelder sollen in die Städte fliessen

Ein Interview mit dem Landboten: Als Stadträtin, Nationalratskandidatin und Mitglied der Gruppe FDP urban setze ich mich dafür ein, dass Städte auf Bundesebene ein grösseres Mitspracherecht und mehr Geld für ihre Pionierarbeit erhalten. Aber auch die Klimapolitik liegt mir am Herzen. Diese beschäftigt die jungen Menschen sehr, sie hat aber auch meine... weiterlesen

h